#1 Der Reizfaktor Leserbrief - Es wird geblockt und gebremst! von Christiane Hennrich 28.06.2012 12:15

avatar

Auf Stimmenfang mittels Thema Windenergie! Geht einfach, da macht man es wie CDU und SPD und hängt sein Fähnchen nach dem Wind. Ist ein Teil der Schönmattenwager gegen die Windräder im Flockenbusch, dann sind es die Damen und Herren natürlich auch. Und Schwupp, schon sind wir Sympathieträger! Der Trick hat einen langen Bart und enttäuscht mich immer wieder. Der geschürte Disput zwischen Flockenbusch und Stillfüssel wird nicht ehrlich geführt und ist völlig unnötig. Schließlich wissen die politischen Verantwortlichen genau, dass die Verhinderung von einem der beiden Projekte, der Gemeinde großen Schaden, in Hinblick einer einmaligen Einwicklungschance, zufügt und zudem gar nicht möglich ist.

Ich erwarte politische Ehrlichkeit und Meinungen die der Logik entspringen. Dabei ist die Rechnung doch so einfach: Windenergie ist Zukunft, hier steckt eine Menge Potential drin. Allein der finanzielle Gewinn für die Region, dürfte als Grund ausreichen. Eine Argumentation, wie zum Teil in Leserbriefen zu lesen oder auch auf der Straße zu vernehmen ist, eine Energiegenossenschaft möchte sich bereichern, etwas verkaufen oder gar, jetzt kommt der Gipfel der Unterstellungen, der Vorstand würde sich in die eigene Tasche schustern, ist Verleumdung und unterste Schublade! Genossenschaften unterliegen sehr strengen, durch den Genossenschaftsverband jährlich geprüften, Vorschriften. Im Fall der Energiegenossenschaft Starkenburg, arbeitet der Vorstand, innerhalb der eigenen Freizeit, in vollem Umfang ehrenamtlich.

Eine Industriearme Region wie unsere, braucht solch profitable, zukunftsweisende Innovationen, um das zu verstehen, muss ich kein Fachmann für Windenergie sein. Ich war anwesend auf der Informationsveranstaltung in Unter-Schönmattenwag und würde trotz der störenden Unflätigkeiten einiger Besucher behaupten, gut informiert worden zu sein.

Es wird unnötig in den Köpfen geblockt und gebremst. Warum werden hier manipulative Unwahrheiten verbreitet, die das Wohl der Bevölkerung völlig außen vor lässt? Wer fühlt sich hier genötigt Ängste zu schüren? Lasst das Denken nicht von anderen erledigen. Es gibt immer Pro und Contra und das hier im Sinne der Zukunftsfähigkeit das „Pro“ überwiegt, liegt auf der Hand. Ausstieg aus der Atomenergie ohne regenerative Energieerzeugung, wie soll das gehen? Für eine ökologische und zugleich zukunftsfähige Entwicklung ist es auch in Wald-Michelbach an der Zeit, diesen energetischen Weitblick zu entwickeln.

#2 RE: Leserbrief zur Windenergie - Es wird geblockt und gebremst! von Christiane Hennrich 02.07.2012 19:19

avatar

Könnte das der Grund für die neusten verbalen Übergriffe sein? Würde jede Wette eingehen das hier "getroffene Hunde" bellen"! (Lieber Admin: Ist eine Redensart und wird nicht in die Kategorie Beschimpfungen eingestuft )!!

Der Leserbrief ist ein weiteres Instrument für den schriftlichen Dialog mit der Öffentlichkeit neben den Foren. Mit ihm mischt man sich direkt in die Diskussion zu veröffentlichten oder latent aktuellen Themen ein.

Leserbriefe - Mischen Sie sich ein!

Und genau das stößt manch einem sauer auf!!!

Leserbriefe werden gern gelesen. Das zeigen zahlreiche Untersuchungen zum Leseverhalten von Zeitschriften- und Zeitungsverlagen.

Jeder kann von dieser Möglichkeit Gebrauch machen!

Mitreden verbindet!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz